Blog

Die Autorin Iris Wolff berichtet von den bleibenden Eindrücken des Bibliothekskongresses in Graz.


Eine Ode an Kooperationen und produktive Komma-Streiterei


Nach jeder gelungenen Lesereise kommt die Grippe als Beweis dafür, dass es auch bei angenehmen Autorentätigkeiten um Arbeit geht.


Warum „die radikalste Performance von allen“ bei den fanatischen Selbstzerstörern der Kunst- und Literaturszene schlecht ankommt.


Für alle, die vergessen haben, wie die totale Entspannung aussieht! Aromatherapie, Kräutersauna und sporadische Fußdesinfektion. Ein Thermenhotelaufenthalt von Karin Peschka.


Gertraud Klemm über ihre schmerzlichen Erfahrungen auf dem harten Buchmessenpflaster und über den Schwur mehrerer AutorInnen, ihre Seele niemals zu verkaufen.


Seiten